Dry Tortugas NP (Fort Jefferson)


Im Golf von Mexico, etwa 112 km westlich von Key West (Florida), befindet sich der Dry Tortugas Nationalpark, der aus einer Gruppe von sieben kleinen Sand- und Koralleninseln besteht.  Dank der Abgeschiedenheit existiert hier noch ein wahres Naturparadies. In der Unterwasserwelt der Korallenriffe sind über 400 Fischarten beheimatet, auf den Inseln finden sich Nester von Seeschwalben, Fregattvögeln und Meeresschildkröten.

 

Auf der Hauptinsel Garden Key, bauten die US Militärs zur Mitte des 19.Jahrhunderts unter großem Aufwand das mächtige, sechseckige Fort Jefferson, das mit bis zu 1.500 Soldaten und 450 Kanonen bestückt war. Es kam jedoch zu keiner Zeit zu Kampfhandlungen und so wurde das Fort wenige Jahre später zum Gefängnis "degradiert". Heute ist hier das NPS Visitor Center untergebracht. Die Gewässer rund um das Fort eignen sich optimal zum Schnorcheln.

 

Den abgeschiedenen Nationalpark erreicht man nur mit der eigenen Yacht oder mit der einmal täglich ab Key West verkehrenden Fähre oder mit dem Wasserflugzug.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Download
Seekarte Dry Tortugas Nationalpark
DRTOmap1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 806.0 KB
Download
NPS Karte Fort Jefferson / Garden Key
Map-of-Garden-Key.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.8 KB