Zion NP

 Der Park im südwestlichen Utah ist ein Paradies für Wanderer. 240 km angelegte Wanderwege aller Schwierigkeits­grade durchziehen das 579 qkm große Gelände. Die Trailheads im vom Virgin River durchflossenen Zion Canyon werden von den kostenlosen Shuttle­bussen der Parkverwaltung angefahren. 2009 besuchten 2.735.401 Touristen den Park.

Etwas ganz Besonderes ist eine Wanderung durch die Zion Narrows, da ein Großteil des Weges durch das Flussbett des Virgin Rivers führt. Je nach Wasserstand bewegt man sich watend, gehend oder sogar schwimmend voran (Foto rechts unten). Voraus­setzung für den unvergesslichen Trip sind entsprechendes Wetter, die richtige (wasserfeste) Ausrüstung und die vorherige Absprache mit den Park Rangern. Ein Wanderstock und festes Schuhwerk sind unbedingt empfehlenswert und beugen Stürzen, auf mit Algen bewachsenen Steinen, in der starken Strömung vor. Auch Wäsche zum Wechseln ist sinnvoll, denn auch im Sommer ist das Wasser recht kühl und nur wenig Son­nen­licht gelangt bis zur Talsohle. Auch wenn man nur einen Bruchteil der 26 km bis zur Chamberlain Ranch schafft und vorzeitig zurückkehrt, ist die Wanderung durch die Narrows ein unvergessliches Abenteuer.


Gänzlich anderer Natur ist der Weg nach Angels Landing. Der steile, 4 km lange Trail bietet wunderschöne Aus­sichten, erfordert aber Trittsicher­heit und Schwindelfreiheit. Auf den letzten 800 Metern zum Gipfel gilt es einen steilen aber schmalen Grat zu überwinden - am Fels angebrachte Ketten bieten ein wenig Sicherheit. Oben angekommen kann man den wahrlich atemberaubenden Blick in den Zion Canyon genießen. Neben der im Park gelegenen und oftmals ausgebuchten Zion Lodge bieten sich einige Motels in Springdale für die Übernachtung an. Direkt am Süd­eingang des Parks liegen zwei große Camp­grounds des Parkservice. Der Watch­man CG am Visitor Center bietet sogar Stromversorgung für die Camper.

Der Zugang von Osten in den Nationalpark ist nur durch einen schmalen Tunnel möglich. Fahr­zeuge, die breiter als 2,38 m oder höher als 3,45 m sind können nur nach Absprache passieren, da sie wegen ihrer Größe nicht mit einer Fahrspur auskommen. Unmittelbar am Nordausgang des Tunnels beginnt der kurze Trail zum Zion Overlook. Nach etwa 800 Metern auf gut ausgebauten Wegen ist das Ziel erreicht und der Wanderer wird mit einem atemberaubenden Ausblick auf das Tal belohnt


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Download
NPS Landkarte Zion Nationalpark
Zion-Park-Map-Website.pdf
Adobe Acrobat Dokument 936.1 KB