Saguaro NP

Unmittelbar hinter den Stadtgrenzen der Metropole Tuscon im südöstlichen Arizona liegt der Saguaro Nationalpark. Die hier in der Sonora-Wüste wachsenden, mächtigen Säulenkakteen gaben dem 370 qkm großen Park seinen Namen.

 

Bis zu 15 Meter hoch werden die riesigen Saguaro-Kakteen (sprich: Sah-wa-roh) - dafür benötigen sie aber auch 85 bis zu 200 Jahre. In dieser Zeit kann viel passieren. Schon die jungen Pflanzen stehen auf dem Speisenplan von Buschratten, Dickhornschafen und Eselhasen und werden gerne von ihnen angeknabbert. Darüber hinaus zerstören Blitzeinschläge oder Buschbrände oftmals die Kakteen und die nur knapp unter der Erdoberfläche verlaufenden Wurzeln machen sie anfällig für Windbruch.  Ein ausgewachsenes Exemplar dieser Spezies mit dem lateinischen Namen Carnegiea gigantea ist daher  schon etwas ganz Besonderes.


Das Gebiet in dem auch die Tierwelt vielfältig vertreten ist (Kojoten, Schwarzbären, Pumas, Nasenbären, Dachse, Skunks, Hasen sowie bis zu 200 Vogelarten, Schlangen, Echsen, Taranteln und Skorpione - die Wüste lebt!) wird bereitsseit 1933 als National Monument geschützt. Seit 1994 ist es ein Nationalpark.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Download
NPS Landkarte Saguaro Nationalpark
SAGUwestmap_SavedAs_pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 376.6 KB