Capitol Reef NP

Eine rund 150 km lange Erdfalte, der Waterpocket-Fold, ist das Kernstück des Capitol Reef Nationalpark im südlichen Utah. Eine gewaltige Erdver­schiebung und eine Anhebung des Colorado-Plateaus vor 65 Millionen Jahren war der Auslöser - die Erosion von Wind und Wetter formte enge Canyons, spektakuläre Felsen, Säulen und Klippen.  

Bereits um 700 n. Chr. lebten Native Americans an den Ufern des Freemont River - ihre Petroglyphen an den Can­yon­wänden sind heute noch sichtbar. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts siedelten dann erste Mormonenpioniere im Tal. Ihre Obstgärten mit rund 2.700 Bäumen werden noch immer genutzt und das 1896 errichtete hölzerne Schulhaus präsentiert sich in einem excelenten Zustand und kann besichtigt werden. Sehenswert auch die, bis in die sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts bewirtschaftete, Gifford Farm, in der heute „homemade“ Cookies, Eis und Marmelade verkauft werden.

Im direkt am Highway 24 gelegenen Visitor Center kann sich der Besucher über die aktuellen Rangerprogramme und über den Zustand der Wanderwege erkundigen:
Capitol Gorge, 1,5 km, die enge Schlucht war vor dem Bau des Highway der Durchgang durch den Waterpocket  Fold. Am Pioniers Register haben sich Siedler und Cowboys mit ihren Namen im Fels verewigt.
Goosenecks, 200 m, schöne Ausblicke auf den gewundenen Lauf des Sulphur Creek.
Hickmann Bridge, 1,5 km, sehenswerter Trail vom Talboden bis hinauf zu der natürlichen Felsenbrücke (Foto oben)
Grand Wash, 4 km lange Wanderung durch eine weitere Schlucht mit steil aufragenden Wänden.
Golden Throne, anstrengender 3 km langer Trail vom Talboden hinauf in die Felsen. Spektakulärer Ausblick.

Ein kleines Abenteuer ist die Fahrt durch das abgelegene Cathedral Valley mit dem Besuch der eindrucksvollen Fels­formationen Temple of the Sun und Temple of the Moon. Da dabei eine Furt durchquert werden muss und die Wege nicht asphaltiert sind, ist ein 4WD zwingend erforderlich. Bitte vorher im Visitor Center nach dem Straßen­zu­stand erkundigen.

Der idylisch gelegene Fruita Camp­ground im Park hat 71 Stellplätze mit Picknicktischen und Grillstellen. Wei­tere Campingplätze, Motels in verschiedenen Preisklassen und Einkaufs­mög­lich­keiten findet man im etwa 10 km entfernten Torrey.

Das Wetter in:



Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Download
NPS Landkarte Capitol Reef Nationalpark
CAREmap1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB