Yellowstone Nationalpark wieder teilweise befahrbar!

Der NPS gab bekannt, dass die "Südschleife" des Yellowstone ab dem 22. Juni 2022 um 8:00 Uhr wieder für Besucher geöffnet wird. Die Südschleife ist von den Eingängen East (Cody), West (West Yellowstone) und South (Grand Teton/Jackson) erreichbar. Zu den zugänglichen Bereichen gehören Madison, Old Faithful, Grant Village, Lake Village, Canyon Village und Norris.

Um den aktuellen Andrang ein wenig zu kanalisieren, wird ein auf dem Fahrzeugkennzeichen basierendes System (APIS) eingeführt. Fahrzeuge, deren Kennzeichen mit einer geraden Zahl endet, dürfen nur an den geraden Tagen des Monats im Park fahren. Umgekehrt sind die ungeraden Tage den Fahrzeugen mit einer ungeraden Endziffer des Kennzeichens vorbehalten.
Besucher mit einer Reservierung im Park dürfen unabhängig von der Kennzeichennummer einreisen. Dies beinhaltet Hotels, Campingplätze und Backcountry-Reservierungen.
Tagesaktuelle Infos auf: www.nps.gov/yell/planyourvisit/flood-recovery.htm


Yellowstone Nationalpark komplett gesperrt!

Aufgrund der extrem gefährlichen Bedingungen, die durch die beispiellosen Regenfälle entstanden sind, ist der gesamte einfahrende Verkehr durch alle Eingänge zu diesem Zeitpunkt gesperrt. Auch die Straßen im nördlichen Teil des Parks sind wegen schwerer Überschwemmungen und Steinschlägen gesperrt. (6/13/22 at 1:16 pm STATEMENT from Supt. Cam Sholly about temporarily closing all park entrances: “Due to record flooding events in the park and more precipitation in the forecast, we have made the decision to close Yellowstone to all inbound visitation.")

Aktuelle Infos: 307-344-2117 (Bandansage)


Beim Erscheinen eines neuen Buches überkommt mich jedes Mal ein ähnliches Gefühl wie bei der Geburt eines Kindes. Wenn man das Manuskript beim Verlag abgibt, ist das vergleichbar mit dem ersten Ultraschall: Man weiss, da wächst etwa heran, weiss aber noch nicht, wie es letzten Endes aussehen wird. Und dann wartet man. Beim Baby bekanntlich neun Monate. Beim Buch - naja, unterschiedlich. Von Tag zu Tag steigt die Aufregung. Dann ist es soweit. Man hält seine Buch/Baby das erste Mal in den Händen, ist überglücklich und stolz.
So geht es mir heute!

USA - Naturparks im Westen hat das Licht der Welt erblickt!

ISBN 978-3968550084

Hier erhältlich


Yosemite Nationalpark
Die Tioga Road (die Fortsetzung des Highway 120 durch den Park) soll am Freitag, den 27. Mai 2022 um 9 Uhr wieder für den Fahrzeugverkehr geöffnet werden.
Eine Reservierung ist erforderlich, um den Nationalpark, also auch die Tioga Road, bis zum 30. September, täglich zwischen 6 und 16 Uhr zu durchfahren. Weitere Infos: www.nps.gov/yose/planyourvisit/reservations.htm
Die Straßenarbeiten im Tenaya Lake und Tuolumne Meadows haben bereits begonnen. Von Sonntagnacht bis Freitagnachmittags werden Verspätungen von bis zu 30 Minuten tagsüber und eine Stunde nachts erwartet.
Die Glacier Point Road ist dieses Jahr aufgrund eines großen Straßensanierungsprojekts komplett gesperrt.

 


Neues Reservierungssystem für
Yosemite Nationalpark
Am Freitag, den 20. Mai 2022 wird ein temporäres Reservierungssystem für den Yosemite Nationalpark aktiviert. Das Reservierungssystem für Spitzenzeiten soll den Besuch des Parks vereinfachen und den chronische Stau im Park verringern. Es gilt vorerst bis zum 30.09.2022. Um den Park zwischen 6 und 16 Uhr zu betreten, benötigen Parkbesucher dann eine online beantragte Genehmigung. Dies gilt auch  für Personen, die den Park nur zum Transfer nutzen wollen (Beispiel Tioga Road). Besucher, die den Park außerhalb der Hauptzeiten betreten, müssen keine Reservierung haben.

Interessante Neuigkeiten für den Yosemite Nationalpark!
Der Aufstieg auf den legendären Half Dome ist ab Donnerstag, den 19. Mai 2022 für die aktuelle Saison frei gegeben. Die Stahlseile für den letzten steilen Anstieg sind aufgestellt. Jedoch ist eine Genehmigung für den Aufstieg unbedingt erforderlich. Die meisten Permits sind über die Lotterie erhältlich. Zusätzlich ist aber eine begrenzte Anzahl von Permits jeweils zwei Tage im Voraus verfügbar. Weitere Informationen unter https://www.recreation.gov/permits/234652

 


Reservierungssystem Arches NP

Das Problem vieler Nationalparks ist ihre Beliebtheit. Hört sich paradox an - ist es aber nicht. Speziell in den Ferien, an Feier- oder Brückentagen werden verschiedene Parks von Besuchern regelrecht überlaufen.
Für den Arches Nationalpark im Osten Utahs soll nun ein zeitlich begrenztes Online-Reservierungssystem helfen, den Besucheransturm zu kanalisieren. Für die Zeit vom 3. April bis 3. Oktober 2022 können über www.recreation.gov jeweils drei Monate im voraus die Besuchertickets nach dem First come First served Prinzip gebucht werden. Für Besucher ohne Reservierung ist ein begrenztes Ticketkontingent am Vortag bis 18:00 Uhr unter www.recreation.gov buchbar.

Weitere Infos: go.nps.gov/ArchesTicket


Permit Pflicht für Angels Landing
Ab dem 1. April 2022 benötigen Wanderer, die  Angels Landing in Zion Nationalpark erklimmen wollen, eine Genehmigung. Die erforderlichen Permits werden durch den NPS im Rahmen von Online-Lotterien verlost. Die erste Verlosung findet am 3. Januar 2022 statt. Mehr dazu: https://go.nps.gov/lta3tq


Crater Lake Nationalpark
East Rim Drive und Pinnacles Road sind ab sofort für die Wintersaison gesperrt. Alle anderen Straßen sind offen und werden regelmäßig geräumt. Da es jedoch jederzeit zu Schneefall und Vereisungen kommen kann, werden Schneeketten und Winterreifen empfohlen. Der Nordeingang des Nationalparks und der West Rim Drive werden ab dem 1. November oder bei starkem Schneefall auch schon früher geschlossen. Viele Wanderwege im Park sind bereits schneebedeckt und derzeit nicht mit dem Fahrzeug erreichbar. Dazu gehören Cleetwood Cove, Mount Scott, Crater Peak, Plaikni Falls, SunNotch und Pinnacles.

Yosemite Nationalpark

Es ist wieder soweit: Der Schnee ist in den Höhen des Nationalparks angekommen und die Tioga Road wird daher ab Donnerstag, den 21. Oktober 2021 (18:00 Uhr) für den Verkehr gesperrt. Die aktuellen Straßenverhältnisse können unter Telefon 209 372 0200 (Tonbandansage) abgerufen werden.


Zion Nationalpark
Als Reaktion auf die aktuelle COVID-19 Situation stellt der Zion Nationalpark das temporäre Shuttle-Ticket-System für Zion Canyon ein. Für die Busse werden ab Freitag, dem 28. Mai 2021 keine Tickets mehr benötigt. Ab dem oben genannten Datum gilt wieder, wie in der Zeit vor Corona, das First come, first serve shuttle ridership Prinzip. Die kostenlosen Shuttlebusse fahren von 6:00 bis 17:00 Uhr. Um die Sicherheitsanforderungen zu erfüllen, muss jeder Fahrgast sitzen oder eine ausgewiesenen Stehplatz einnehmen. Beim Warten auf den Bus und beim Transport ist weiterhin das Tragen von Schutzmasken erforderlich.

New River Gorge Nationalpark
Mit Beginn des Jahres 1921 gibt es einen neuen US Nationalpark: den 294 qkm großen New River Gorge Nationalpark im südlichen West Virginia. Der Park, nur knapp eine Autostunde von Charleston entfernt, ist schon seit Jahren ein Paradies für Outdoor-Enthusiasten, wie Wanderer, Kletterer oder Wildwasser-Rafter.

Seit 1978 schon vom NPS verwaltet, wurde er nun im Rahmen des Covid-19-Konjunkturpaketes  "aufgewertet" und zum Nationalpark ernannt. 
Mehr Info


Yosemite Nationalpark
Ab Mittwoch, den 19 Mai 2021 stehen die Half Dome Stahlseile für die Saison bereit! Für das letzte steile Stück bei der Besteigung des Half Dome ist ein Permit erforderlich. Für jeden Tag werden nur 300 Genehmigungen ausgegeben. 250 davon werden im voraus online verlost.  Die restlichen sind zwei Tage im voraus im Wildernes Center verfügbar. Infos unter https://www.recreation.gov/permits/234652
Wer den Half Dome erwandern will, sollte über entsprechendes Equipment verfügen, z.B. stabile  Wanderstiefel, Funktionskleidung nach dem Zwiebelprinzip und - ganz wichtg - feste Handschuhe. Letztere sollen die Hände vor Verletztungen an den Stahlseilen schützen. Die Ranger empfehlen 3-4 Liter Wasser pro Person mitzunehmen - der steile Aufstieg ist sehr anstrengend. Aufziehende Unwetter sind ein Grund, den Aufstieg unverzüglich abzubrechen. Bei Gewitter besteht Lebensgefahr.

Yellowstone NP

Drei große Straßenbauprojekte könnten den Touristen in 2021 in Yellowstone Probleme bereiten. So wird die Straße zwischen Tower-Roosevelt and Canyon Junction zeitweise komplett gesperrt sein. Zwei weitere Bauprojekte (bei Old Faithful Overpass Bridge und North Entrance) können zu kurzfristigen Sperrungen und leichten Verspätungen führen.
Tagesaktuelle Informationen unter

go.nps.gov/21009

Yosemite NP
Ab Februar 2021 benötigen Besucher des Yosemite Nationalparks zum Eintritt in den Park eine vorherige Reservierung. Das temporäre Reservierungssystem für dieTagesnutzung hilft dem NPS, die Besucherzahlen zu verwalten, um die COVID-19-Risiken zu verringern.
Alle Nutzer, einschließlich Jahres- und Seniorpassinhaber, müssen bei der Einfahrt in den Park die Reservierung vorlegen. Sie ist sieben Tage gültig und muss am ersten Tag validiert werden.
Reservierungen sind ab dem 1. Februar 2021 8:00 Uhr pazifischer Zeit über www.recreation.gov möglich.  Die Reservierung gilt für jeweils ein Fahrzeug und dessen Insassen. Weitere Informationen unter: https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/covid19.htm.

Corona Virus

Obwohl die Corona Krise auch in den USA noch nicht endgültig überstanden  ist, öffnen die ersten Nationalparks bereits wieder (siehe Link).

Weitere Infos über die NPS Homepage oder den jeweiligen Nationalpark.

Interessant sind in diesem Zusammenhamg auch die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes (siehe Link).ein.

WEITERE INFOS


Corona Virus

Das Corona Virus oder besser gesagt COVID-19 ist auch in den Nationalparks der USA "angekommmen". Die meisten Parks können noch befahren werden, der NPS Service hat jedoch verschiedene Einrichtungen wie Visitor Center, Toiletten und auch Campingplätze zur Sicherheit der Besucher, Mitarbeiter und Volonteers vorerst geschlossen. Andere NPS Einrichtungen, wie z.B. Alcatraz Island oder die Freiheitsstatue können gar nicht mehr besucht werden. Tagesaktuelle Infos über die  NPS Homepage.

Verkehrsbehinderungen im Yellowstone Nationalpark

Im Yellowstone NP wird es in dieser Saison zu Verkehrsbehinderungen kommen. So soll  die Parkstraße zwischen Tower Fall und Chittenden Road bis Mai 2022 wg, Bauarbeiten vollständig gesperrt sein. Auch am Nordeingang sowie zwischen der Fishing Bridge und Indian Pond kann es zu Behinderungen kommen. Aktuelle Informationen auf der Homepage.


In der Ausgabe 2/2019 des Magazins "360 Grad USA" sind zwei Artikel von mir erschienen. Ein 4-Seiter über den National Park Service (NPS) und dann noch mal 6 Seiten über den Capitol Reef National Park.

Hier der Link: https://360grad-medienshop.de/Magazine/360-USA




Scotty's Castle

Im Death Valley Nationalpark wird derzeit feste an der Bonnie Clare Road, der Straße, die zu Scotty's Castle führt, gearbeitet. Das außergewöhnliche Castle als auch die Zufahrtsstraße wurden bei einer Flash Flood im Jahr 2015 stark beschädigt. Von Seiten des NPS hofft man, Scotty's Castle ab 2020 wieder für den Besucherverkehr öffnen zu können.


Eintritt frei!

Auch in 2019 gewährt der National Park Service wieder an verschiedenen Tagen freien Eintritt in alle US-Nationalparks:
21.01. Martin Luther King Day

20.04. First Day of National Park Week

25.08. NPS Anniversary

28.09. National Public Lands Day

11.11. Veterans Day


Neuer Nationalpark

Fast heimich, still und leise wurde das Jefferson National Expansion Memorial in St. Louis (Missouri) zum Gateway Arch Nationalpark umgewidmet. Er ist damit der 60. US-Nationalpark, der durch den NPS (National Park Service) verwaltet wird. Im Mittelpunkt steht weiterhin der 192 m hohe begehbare Torbogen aus Stahl. Zur Aussichtsplattform am Scheitelpunkt des Bogens fahren zwei Aufzüge, das sogenannte Tram System. Mit einer Geschwindigkeit von 4 km/h befördert es 8 Kabinen mit jeweils 5 Personen zur 140 Besucher fassenden Plattform.

Zum Gateway Arch Nationalpark gehören auch noch das alte Gerichtsgebäude, das Museum of Westward Expansion und ein Visitor Center in dem u.a. ein Film über den Bau des Gateway Arch gezeigt wird.

www.www.nps.gov/jeff


Winter im Yosemite

Auch im Yosemite Nationalpark ist die kalte Jahreszeit angebrochen. Ab Donnerstag, dem 20. November 2018 um 18:00 Uhr (Ortszeit) sind sowohl die Tioga Road, als auch die Glacier Point Road für den Straßenverkehr geschlossen.


Wintereinbruch

Ab heute (5.11.2018) sind alle Straßen im Yellowstone Nationalpark wegen Schnee geschlossen.  Eine Ausnahme ist der Korridor vom Nord-Eingang nach Cooke City, Montana. Details unter go.nps.gov/yellroads.


Vom Umgang mit Bären

Auch wenn Meister Petz nun in den Winterschlaf geht, sollten die Sicherheitsmaßnahmen immer präsent sein:
https://www.nps.gov/yell/planyourvisit/bearsafety.htm


Bitte keine Koyoten füttern!

Der NPS bittet die Nationalparkbesucher, keine Koyoten im Death Valley NP zu füttern. Nachdem sie von Menschen aus Autos heraus gefüttert wurden, sehen Kojoten Fahrzeuge als "Futterquelle" an und gehen auf die Fahrbahn , um sie zu stoppen - was für den Besucher oder den Kojoten sehr gefährlich ist!


Überfüllung
An folgenden US-amerikanischen Feiertagen sollte man die beliebten Nationalparks eher meiden:
- Spring Break/Ostern (Ende März/Anfang April)
- Memorial Day (letzter Montag im Mai)  
- Independence Day (4. Juli)
- Labor Day (erster Montag im September)
- Veterans Day (11. November)
- Thanksgiving Day (4. Donnerstag im November).

Die Zufahrtsstraßen sind an diesen Tagen oft überfüllt, es bilden sich lange Schlangen am Eingang und auch die Parkplätze innerhalb der Nationalparks sind dem Ansturm nicht immer gewachsen.