Es ist an der Zeit, Träume zu realisieren!

"LEBENSTRAUM 2.0
Warum immer nur den Träumen hinterher laufen? Manchmal muss man einfach...

GO WEST! Ein (etwas verkürztes) Sabbatjahr...
Der grobe 5-Jahres-Plan steht. Also in spätestens fünf Jahren...
Vielleicht sind noch einige Umwege drin und der ein oder andere Abstecher fehlt, aber den Pacific Coast Highway No 1 oder die Route 66 möchte ich schon an einem Stück fahren. Mir fällt bestimmt noch etwas ein.
Ein nicht ganz spontaner Traum, aber dafür durchaus realisierbar!

Memo: Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."

Mit dieser "Hand voll" Sätzen fing 2015 alles an! Und schon zwei Jahre später, am 4. Mai 2017 konnten wir im Hafen von Baltimore unser Wohnwagengespann abholen, das für die nächsten Monate unser fahrbares Zuhause in den Vereinigten Staaten sein sollte. In 174 Tagen durchquerten wir 31 US-Staaten,  machten in zahlreichen National- und State Parks Station und hatten am Ende 43.800 km zurückgelegt. 

 

Wir lernten die verschiedensten Menschen kennen - fanden Freunde. Eine junge Familie in Wisconsin gewährte uns in ihrem Basement Schutz vor einem angekündigten Tornado. Im Bryce Canyon entschuldigte sich ein Rentner-Ehepaar für "ihren" Präsidenten und in Texas wurden wir zu einer Hochzeit eingeladen.

 

Was von der Reise blieb, sind tausende Fotos, unbezahlbare Erlebnisse und unvergessliche Erinnerungen. Und natürlich der Wunsch, solch eine Reise zu wiederholen. Diesmal würden aber Kanada und neben  Alaska auch noch der ein oder andere US Staat auf der Liste stehen. Schaun wir mal - vielleicht nach Corona.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0